Welche Containertypen gibt es|?

Container eignen sich wegen ihrer standardisierten Abmessungen bestens für den kombinierten Verkehr. Sie können mit dem Seeschiff, Binnenschiff, Lkw oder Zug befördert werden. Die Maßeinheit für die Größe von Containern ist TEU (Twenty feet Equivalent). Der 20-Fuß-Container, auch als Standardcontainer bezeichnet, ist ein TEU. Er ist 20 Fuß (6 Meter) lang, 8 Fuß breit (2,44 Meter) und 8,5 Fuß (2,60 Meter) hoch. Ein 40-Fuß-Container ist 2 TEU.

Abmessungen Container

Die am weitesten verbreiteten Container sind 20 Fuß oder 40 Fuß lang. Sie eignen sich für alle Arten von Ladung, wie beispielsweise Kleidung, Schuhe, Haushaltsgeräte und Spielzeug. Darüber hinaus gibt es andere Containergrößen. Etwa werden 10-Fuß-Container häufig im Offshore-Bereich oder als Lager eingesetzt. Die meisten Tankcontainer sind 30 TEU.

Containertypen

Für jede Art von Ladung gibt es den passenden Containertyp. Open Top-Container wurden speziell für hohe Ladungen entwickelt und können von oben beladen werden. Flat Rack-Container eignen sich für überlange oder überbreite Ladungen. Pallet Wide-Container haben einen breiteren Innenraum, in dem zwei Europaletten nebeneinander Platz haben. High Cube-Container sind ca. 30 cm höher als ein Standardcontainer und eignen sich für voluminöse Ladung. Double Door-Container haben sowohl an der Vorder- als auch an der Rückseite zweiflügelige Türen. Der Open Side-Container verfügt an einer Längsseite über eine komplett zu öffnende Faltflügeltür.
Suchen Sie Containerlogistiker oder Containerterminals im Rotterdamer Hafen? Erkundigen Sie sich auf www.rottterdamportconnector.com